Im Moment der Reservierung

Fitness beim Camping: Sie wissen, was am besten für Sie ist!

Auf den Campingplätzen findet man Campinggäste, die meinen, dass sich Urlaub sehr gut zum Nichtstun eignet. Andere sind der Auffassung, dass Urlaub eine gute Gelegenheit ist, um Fitness zu betreiben, den Kopf frei zu bekommen, die Ehrgeizigeren, um für einen Traumkörper zu trainieren… oder wenigstens damit anzufangen. Das trifft sich gut, denn die erstklassigsten Campingplätze haben an Sie gedacht und stellen Ihnen das entsprechende Material und Personal zur Verfügung.

Auf Campingplätzen werden in Bezug auf den Fitness-Bereich zwei Möglichkeiten angeboten. Die erste, die sanfte Methode genannt, besteht daraus, sportliche und nichtsportliche Aktivitäten maßvoll zu nutzen und den Rest der Zeit damit zu verbringen… nichts oder fast nichts zu tun. Die zweite, die dynamische Methode, ist vor allem für die entschlosseneren Fitnesssportler bestimmt oder für die, die den Urlaub nutzen wollen, um ein paar störende Pfunde loszuwerden, fit zu bleiben, usw. Auf dem Programm: Jogging oder lange Radausflüge am Vormittag, am Nachmittag dann Fitnessraum und Bahnen schwimmen. Egal was Sie machen wollen, auf dem Campingplatz ist es möglich. Denken Sie im Moment der Reservierung daran.

Sanfte Methode

AQUAGYMNASTIK ODER MUSKELTRAINING:

Aquagym au camping
Aquagym au camping© DR

Aquagymnastik ist zunächst eine eingetragene Marke für Aqua-Trainingsgeräte. Geht es um Aquagymnastikkurse, setzt dies außerdem die Anwesenheit eines diplomierten Trainers voraus. Ist dies nicht der Fall, spricht man von "Gymnastikkursen". In jedem Fall sind Aquagymnastikkurse für diejenigen bestimmt, die aus verschiedenen Gründen die Leichtigkeit suchen, die das Wasser vermittelt, um Bewegungen auszuführen, die außerhalb des Wassers schwieriger wären.

OUTDOOR-FITNESS-BEREICHE:

© DR

In den vergangenen Jahren hat die Anzahl der Fitness-Bereiche auf den Campingplätzen erheblich zugenommen. Dazu gehören Geräte, die aussehen wie die Geräte in den Fitnessstudios, die aber große Vorteile haben. Sie werden zur freien Nutzung bereitgestellt und sind für alle zugänglich, insbesondere auch für diejenigen, die sonst nie wagen würden, ein Fitnessstudio zu betreten, weil sie bestimmte ästhetische Vorstellungen nicht erfüllen oder weil sie einfach nicht gern rosa Gymnastiktrikots tragen. Seriöse Konstrukteure bieten für jedes einzelne Gerät eine genaue Bedienungsanleitung und sogar Trainingsprogramme an, manche stellen Flashcodes zur Verfügung, über die Videos abgerufen werden können.

EINFACH NUR GEHEN!

© DR

Wenn Sie keine Lust haben, sich "abzuquälen", versuchen Sie es doch einmal mit Walking. Nicht das normale Gehen, wie zum Beispiel wenn Sie morgens zum Bäcker des Campingplatzes gehen, um Croissants zu holen (außer der Campingplatz ist mindestens 5 Hektar groß). Nein, echtes Walken mit guten Schuhen, in Ihrem eigenen Rhythmus – die Entfernung legen Sie selbst fest. Mediziner sind sich einig, dass eine halbe Stunde Fußmarsch täglich das Minimum sein sollte.

Dynamische Methode

SPORT-PARCOURS:

© DR

Bestimmte Campinganlagen, die sich oft durch ihre Naturnähe auszeichnen, wie etwa der Campingplatz Les Saules in Cheverny, der zur Campingplatz-Kette "Sites et Paysages" zählt, haben durch Felder und Wälder hindurch echte Sport-Parcours eingerichtet, die aus mehreren Teilen bestehen. Nach jeder Etappe kann man an Geräten Übungen ausführen, die auf Informationstafeln erklärt werden.

FITNESSSTUDIO MIT ODER OHNE TRAINER:

© DR

Campingplätze, oft die mit 4 oder 5 Sternen, betrachten das Fitnessangebot als eines ihrer wichtigsten Marketing-Argumente. Sie stellen Ihren (erwachsenen) Kunden richtige Fitnessstudios zur Verfügung, mit denselben Geräten, mit denen sie das restliche Jahr über trainieren. Sie werden ziemlich oft zur freien Nutzung bereitgestellt. Aber immer öfter ist es auch möglich, dass diplomierte Trainer Tipps zur optimalen Nutzung der Geräte geben, die Stellung bei der Ausführung der Übungen korrigieren, sogar Trainingspläne anbieten, usw.

EXTRA-SERVICE:

Betreiber bestimmter Campingplätze, die selbst sportlich aktiv sind, organisieren Aktivitäten im Rahmen ihrer Animationen – egal ob es sich um Jogging-Einheiten, Mountainbike-Touren oder Radtouren auf der Straße, Inlineskate-Ausflüge, usw. handelt.

Wellness

© DR

Fitness während des Urlaubs bedeutet aber nicht unbedingt, dass Sie mit Sauerstoffnot und in einem schweißdurchnässten T-Shirt zurückkommen oder am nächsten Morgen Muskelkater haben müssen. Fitness, dazu gehört auch, sich Zeit zu nehmen, um sich um sich selbst zu kümmern, und in dieser Hinsicht haben die Campingplätze in den vergangenen Jahren sehr große Anstrengungen unternommen. Bestimmte Wellness-Bereiche muten pharaonisch an. Man findet darin natürlich Whirlpools (Jacuzzi ist eine eingetragene Marke), Saunen, Hammams… aber nicht nur! Hier werden Sie von einem professionellen Personal empfangen, das sich Ihnen mit Massagen und einer ganzen Reihe von Anwendungen widmet. Träumen Sie nicht, diese Pflegebehandlungen, für die ein Termin vereinbart werden muss, sind nicht kostenlos… aber es lohnt sich – danach sind Sie wieder bestens in Form.

 

Meine eingesehenen Campingplätze